Familien- und Jugendgottesdienste

Familien- und Jugendgottesdienste
Seitenanzahl

6

Zielgruppe: Kinder/Familie
Bibelstelle: Lk 24,13-35
Reihentitel: Familien u. Jugendgottesdienst
Ausgabe: 01/2019

Mit Jesus unterwegs 22. April: Ostermontag Lk 24,13-35 : Emmausgang ab 3 Jahren und Familien Gottesdienstform: Eucharistiefeier am Festtag mit anschließendem Osterstationsweg Zielsatz: Der Tod hat nicht das letzte Wort! Es geht weiter, mit allem was zu unserem Leben gehört. Inhalt: Gestern am Ostersonntag ist es wieder hell in der Kirche geworden: Wir feiern die Auferstehung Jesu! Manchmal fällt es uns schwer, das zu glauben. Wir zweifeln, können die Auferstehung anderen nur schwer erklären, finden selbst kaum eine Erklärung. Wie sollen wir davon erzählen? Brauchen und sehnen wir uns in unserem Glauben nach mehr Klarheit und Deutlichkeit? Wie können wir uns für die frohe Botschaft öffnen? Wir sind eingeladen, uns auf die Begegnung mit Jesus zu freuen und uns berühren zu lassen. Bezug zur Kinderlebenswelt: Kinder erleben Trauriges und Fröhliches, sie haben schon Trost erfahren und wissen, wie gut es ist, einen Freund oder Freundin an der Seite zu haben, eine/r, der mitgeht, eine/r, der zuhört und die Gefühle ernst nimmt. Häufig übernehmen Eltern bzw. Großeltern oder Geschwister diese Aufgabe. Methode\Aktion: Der Weg der Emmausjünger und ihre Gefühle auf dem Weg werden durch Tonpapierbögen veranschaulicht.Nach dem Gottesdienst wird ein Osterstationsweg bestehend aus 3 Stationen angeboten. Leitworte: Begegnung|Ostermontag|Emmausgang auf CD-Rom: Foto Wegelabyrinth\ Malen nach Zahlen\ Autorin: Angela Lehmann, Königswinter 2019-K-EU-Omo-C
Mit Jesus unterwegs 22. April: Ostermontag Lk 24,13-35 : Emmausgang ab 3 Jahren und Familien... mehr
Mehr Details zu "Familien- und Jugendgottesdienste"
Mit Jesus unterwegs 22. April: Ostermontag Lk 24,13-35 : Emmausgang ab 3 Jahren und Familien Gottesdienstform: Eucharistiefeier am Festtag mit anschließendem Osterstationsweg Zielsatz: Der Tod hat nicht das letzte Wort! Es geht weiter, mit allem was zu unserem Leben gehört. Inhalt: Gestern am Ostersonntag ist es wieder hell in der Kirche geworden: Wir feiern die Auferstehung Jesu! Manchmal fällt es uns schwer, das zu glauben. Wir zweifeln, können die Auferstehung anderen nur schwer erklären, finden selbst kaum eine Erklärung. Wie sollen wir davon erzählen? Brauchen und sehnen wir uns in unserem Glauben nach mehr Klarheit und Deutlichkeit? Wie können wir uns für die frohe Botschaft öffnen? Wir sind eingeladen, uns auf die Begegnung mit Jesus zu freuen und uns berühren zu lassen. Bezug zur Kinderlebenswelt: Kinder erleben Trauriges und Fröhliches, sie haben schon Trost erfahren und wissen, wie gut es ist, einen Freund oder Freundin an der Seite zu haben, eine/r, der mitgeht, eine/r, der zuhört und die Gefühle ernst nimmt. Häufig übernehmen Eltern bzw. Großeltern oder Geschwister diese Aufgabe. Methode\Aktion: Der Weg der Emmausjünger und ihre Gefühle auf dem Weg werden durch Tonpapierbögen veranschaulicht.Nach dem Gottesdienst wird ein Osterstationsweg bestehend aus 3 Stationen angeboten. Leitworte: Begegnung|Ostermontag|Emmausgang auf CD-Rom: Foto Wegelabyrinth\ Malen nach Zahlen\ Autorin: Angela Lehmann, Königswinter 2019-K-EU-Omo-C
Zielgruppe: Kinder/Familie
Verwendung: Evangelium
Konfession: katholisch
Materialtyp: Gottesdienst
Kirchenjahr: Ostern
Leseordnung: Lesejahr C
Liturgietermin: Ostermontag
Buch: Lukas
Vers: 13-35
Kapitel: 24
Bibelstelle: Lk 24,13-35, Lukas 24,13-35
Ausgabe: 01/2019
Reihe: 23
Reihentitel: Familien- u. Jugendgottesdienste
Seitenanzahl: 6
Zuletzt angesehen