18. Sonntag nach Trinitatis

18. Sonntag nach Trinitatis
Seitenanzahl

8

Zielgruppe: Gemeinde
Bibelstelle: Jakobus 2,14-26
Reihentitel: Werkstatt für Liturgie und Predigt
Ausgabe: 08/2019

18. Sonntag nach Trinitatis (20. Okt. 2019) Predigttext: Jakobus 2.14-26 Die Schwierigkeiten... mehr
Mehr Details zu "18. Sonntag nach Trinitatis"

18. Sonntag nach Trinitatis (20. Okt. 2019) Predigttext: Jakobus 2.14-26

Die Schwierigkeiten des Textes verlangen eine behutsame textkritische und theologische Arbeit, ohne dass sich die Predigt darin erschöpft. Was sich in Jakobus 2,14-26 wie eine theologische Erörterung liest, möchte ich für die Praxis aufschließen und für den Glauben und das Leben der Zuhörer/-innen dienstbar machen: Ermutigung zur Liebe, weil wir Geliebte sind. Nicht weil wir lieben, werden wir gerettet, sondern weil wir gerettet sind, können wir lieben.

Bildbetrachtung: Wir leben, was wir glauben

Der Betller auf dem Bild erinnert uns auf seine eigene Weise daran, dass unser Glaube einen täglichen Ausdruck hat: Wir leben, was wir glauben. Wie immer wir handeln oder nicht handeln - es ist ein Glaube, der im handeln seinen Ausdruck findet.

 

Zielgruppe: Gemeinde
Verwendung: Predigttext
Materialtyp: Andacht, Bildbetrachtung, Gottesdienst, Liturgische Elemente, Predigt
Kirchenjahr: Trinitatiszeit
Liturgietermin: 18. Sonntag nach Trinitatis
Buch: Jakobusbrief
Vers: 14-26
Kapitel: 2
Bibelstelle: Jak 2,14-26, Jakobusbrief 2,14-26
Ausgabe: 08/2019
Reihe: 27
Reihentitel: Werkstatt für Liturgie und Predigt
Seitenanzahl: 8
Zuletzt angesehen