2. Advent

2. Advent

8

Zielgruppe: Gemeinde
Bibelstelle: Lukas 21,25-33
Reihentitel: Werkstatt für Liturgie und Predigt
Ausgabe: 10/2019

Die Adventszeit verändert Menschen so, dass sie besinnlicher werden und manchmal auch... mehr
Mehr Details zu "2. Advent"

Die Adventszeit verändert Menschen so, dass sie besinnlicher werden und manchmal auch anders sprechen. Etwas klischeehaft werden im Eingangsteil der Predigt Gedanken zum besinnlichen Advent entfaltet, um diese dann mit dem Predigttext zu konfrontieren. Dort geht es um den anderen Advent, um den wir zwar aus der Bibel wissen, mit dem wir aber nur in Ausnahmefällen rechnen, auch wenn Weltuntergang ein beliebtes Motiv ist und sich naturwissenschaftlich berechnen lässt. So gesehen liegt das Ende allerdings in weiter Zukunft und betrifft uns nicht unmittelbar. Die Predigt beleuchtet diesen Gedanken und stellt ihm das Motiv der biblisch endzeitlichen Erlösung gegenüber. Wie man sich dieses Ende genau vorzustellen hat, muss offen bleiben. Erlösung ist aber auf jeden Fall kosmisch zu denken, weil sie die gesamte Wirklichkeit betrifft. Die Predigt ermuntert, den anderen Advent im Bewusstsein zu behalten, und wie jedes Jahr den besinnlichen Advent zu leben und zu feiern.

Bildbetrachtung: Warten am Bahnsteig

Gedanken bei der Verspätung eines Zuges

Ich erzähle eine Szene vom Warten und der Verspätung eines Zuges. Ich erzähle von Geduld und Ungeduld und davon, dass das Kind ist der Krippe, wie jedes Jahr, pünktlich ist.

Seitenanzahl: 8
Materialtyp: Ansprache, Bildbetrachtung, Gottesdienst, Liturgische Elemente, Predigt
Bibelstelle: Lk 21,25-33, Lukas 21,25-33
Liturgietermin: 2. Sonntag im Advent
Leseordnung: Predigtreihe II
Kapitel: 21
Vers: 25-33
Buch: Lukas
Verwendung: Predigttext
Ausgabe: 10/2019
Kirchenjahr: Adventszeit
Konfession: evangelisch
Reihentitel: Werkstatt für Liturgie und Predigt
Reihe: 27
Zielgruppe: Gemeinde
key|variante_T: Editierbarer Materialteil als Word-Dateien., Fotos und Illustration
Zuletzt angesehen