24. SONNTAG IM JAHRESKREIS

24. SONNTAG IM JAHRESKREIS

Zielgruppe: Gemeinde
Bibelstelle: |Ex 32,7-11.13-14|1 Tim 1,12-17|
Reihentitel: Gottesdienste vorbereiten
Ausgabe: 04/2013

Es geht um unser eigenes Glaubensschicksal: Wir fragen danach, was der "Vater" für uns bedeuten kann. Wir fragen, wann wir gehen, wann wir wieder kommen möchten, was wir sagen sollen, wenn wir wieder zu ihm zurückkehren wollen, uns aber fern von ihm empfinden. Er macht es uns leicht, er wartet ja auf uns. Es geht aber auch um das Schicksal anderer Menschen, die nach Glauben suchen. Da ist es unsere Aufgabe, Glaubensboten zu sein. Wir können suchend unseren Mitmenschen nachgehen - jedem in sein "Haus", auch mit kleinen Gesten. Wir können uns fragen lassen und mit unserem persönlichen "Wort" Antwort geben. Und wir können unser tägliches Kommen und Gehen in die "Stadt" nutzen, um zu vermitteln: Da gibt es einen Gott, der auf euch wartet. Er liebt euch und hat euch doch schon einmal verloren. Darum wartet er sehnsüchtig, mit offenen Armen, und wird euch auch mit denen versöhnen, die neidisch sind, dass ihr so viel Aufnahme erfahrt.
Es geht um unser eigenes Glaubensschicksal: Wir fragen danach, was der "Vater" für uns bedeuten... mehr
Mehr Details zu "24. SONNTAG IM JAHRESKREIS"
Es geht um unser eigenes Glaubensschicksal: Wir fragen danach, was der "Vater" für uns bedeuten kann. Wir fragen, wann wir gehen, wann wir wieder kommen möchten, was wir sagen sollen, wenn wir wieder zu ihm zurückkehren wollen, uns aber fern von ihm empfinden. Er macht es uns leicht, er wartet ja auf uns. Es geht aber auch um das Schicksal anderer Menschen, die nach Glauben suchen. Da ist es unsere Aufgabe, Glaubensboten zu sein. Wir können suchend unseren Mitmenschen nachgehen - jedem in sein "Haus", auch mit kleinen Gesten. Wir können uns fragen lassen und mit unserem persönlichen "Wort" Antwort geben. Und wir können unser tägliches Kommen und Gehen in die "Stadt" nutzen, um zu vermitteln: Da gibt es einen Gott, der auf euch wartet. Er liebt euch und hat euch doch schon einmal verloren. Darum wartet er sehnsüchtig, mit offenen Armen, und wird euch auch mit denen versöhnen, die neidisch sind, dass ihr so viel Aufnahme erfahrt.
Zielgruppe: Gemeinde
Verwendung: Lesung 1, Lesung 2
Vers: 7-14, 12-17
Buch: 1. Timotheusbrief, 2. Buch Mose, Exodus
Bibelstelle: 1 Tim 1,12-17, 1. Timotheusbrief 1,12-17, 2 Mose 32,7-11.13-14, 2. Buch Mose 32,7-11.13-14, Ex 32,7-11.13-14, Exodus 32,7-11.13-14
Kapitel: 1, 32
Konfession: katholisch
Liturgietermin: 24. Sonntag im Jahreskreis
Kirchenjahr: Sonntage im Jahreskreis
Leseordnung: Lesejahr C
Ausgabe: 04/2013
Materialtyp: Wort-Gottes-Feier
Reihentitel: Gottesdienste vorbereiten
Reihe: 25
Zuletzt angesehen