29. SONNTAG IM JAHRESKREIS

29. SONNTAG IM JAHRESKREIS

Zielgruppe: Gemeinde
Bibelstelle: Lk 18,1-8|Ex 17,8-11|2 Tim 3,14-4,2|
Reihentitel: Gottesdienste vorbereiten
Ausgabe: 05/2013

Wenn schon der Richter im Gleichnis, der von sich selber sagt, er fürchte Gott nicht und nehme auf keinen Menschen Rücksicht, wenn der sich von der beharrlich vorgetragenen Bitte der Witwe erweichen lässt, wenn also der Richter schon nachgibt: "Sollte Gott seinen Auserwählten, die Tag und Nacht zu ihm schreien, nicht zu ihrem Recht verhelfen, sondern zögern?" Das Gleichnis im heutigen Evangelium macht uns Mut, wieder und immer wieder unseren Alltag ins Gebet zu nehmen, macht uns Mut, das Gespräch mit Gott zu suchen.
Wenn schon der Richter im Gleichnis, der von sich selber sagt, er fürchte Gott nicht und nehme... mehr
Mehr Details zu "29. SONNTAG IM JAHRESKREIS"
Wenn schon der Richter im Gleichnis, der von sich selber sagt, er fürchte Gott nicht und nehme auf keinen Menschen Rücksicht, wenn der sich von der beharrlich vorgetragenen Bitte der Witwe erweichen lässt, wenn also der Richter schon nachgibt: "Sollte Gott seinen Auserwählten, die Tag und Nacht zu ihm schreien, nicht zu ihrem Recht verhelfen, sondern zögern?" Das Gleichnis im heutigen Evangelium macht uns Mut, wieder und immer wieder unseren Alltag ins Gebet zu nehmen, macht uns Mut, das Gespräch mit Gott zu suchen.
Zielgruppe: Gemeinde
Bibelstelle: 2 Mose 17,8-11, 2 Tim 3,14-4,2, 2. Buch Mose 17,8-11, 2. Timotheusbrief 3,14-4,2, Ex 17,8-11, Exodus 17,8-11, Lk 18,1-8, Lukas 18,1-8
Vers: 1-8, 8-11, 14-999
Buch: 2. Buch Mose, 2. Timotheusbrief, Exodus, Lukas
Verwendung: Evangelium, Lesung 1, Lesung 2
Konfession: katholisch
Kapitel: 3, 17, 18
Liturgietermin: 29. Sonntag im Jahreskreis
Kirchenjahr: Sonntage im Jahreskreis
Leseordnung: Lesejahr C
Ausgabe: 05/2013
Materialtyp: Wort-Gottes-Feier
Reihentitel: Gottesdienste vorbereiten
Reihe: 25
Zuletzt angesehen