DER ALTARRAUM UND SEINE GESTALTUNG

DER ALTARRAUM UND SEINE GESTALTUNG

Zielgruppe:
Bibelstelle:
Reihentitel: Gottesdienste vorbereiten
Ausgabe: 05/2013

Grundsätzlich gilt: Weniger ist mehr. Überfrachten Sie Ihren Altarraum nicht! Verstellen Sie den Altar niemals! Lassen Sie die eigenständigen liturgischen Orte als solche auch zur Geltung kommen! Der Schmuck und die Gestaltung sollen die Liturgie unterstützen, ergänzen, unterstreichen. Auch Lichtführung und Auswahl der Musik sind wichtige Gestaltungselemente.
Grundsätzlich gilt: Weniger ist mehr. Überfrachten Sie Ihren Altarraum nicht! Verstellen Sie den... mehr
Mehr Details zu "DER ALTARRAUM UND SEINE GESTALTUNG"
Grundsätzlich gilt: Weniger ist mehr. Überfrachten Sie Ihren Altarraum nicht! Verstellen Sie den Altar niemals! Lassen Sie die eigenständigen liturgischen Orte als solche auch zur Geltung kommen! Der Schmuck und die Gestaltung sollen die Liturgie unterstützen, ergänzen, unterstreichen. Auch Lichtführung und Auswahl der Musik sind wichtige Gestaltungselemente.
Konfession: katholisch
Reihe: 25
Reihentitel: Gottesdienste vorbereiten
Ausgabe: 05/2013
Liturgietermin: Der Altarraum und seine Gestaltung
Materialtyp: Liturgiepädagogische Hinweise
Zuletzt angesehen