MENSCH|NERVE MICH NICHT!

MENSCH|NERVE MICH NICHT!

Zielgruppe: Kinder/Familie
Bibelstelle: Lk 18,1-8
Reihentitel: Familien u. Jugendgottesdienst
Ausgabe: 8/2013

Mensch, nerve mich nicht! 20. Oktober: 29. Sonntag im Jahreskreis C Lk 18,1-8: die Witwe und der Richter (ab 10 Jahren und Familien) Zielgruppe: Familien, Schüler 10-12 Jahre Gottesdienstform: Eucharistiefeier für Familien am Sonntag Inhaltliche Schwerpunkte: Setze dich hartnäckig für deine Ziele ein. Gott erfüllt unsere Gebete manchmal anders als wir es uns wünschten. Methoden/ Riten/ Aktionen: Hinführung: 4 Szenenspiele; Nachbargespräch in der Kirche; ?Blitzlicht?; Evangelium als Rollenspiel; Fürbitten mit betroffenen Personen Beteiligte Personen: Für Einstieg: Mann als Handwerker; Für Hinführung: Mutter, Kind, mehrere Schüler, LehrerIn, Chef, Angestellter, 2 Schulfreunde; Für Evangelium: Erzähler und zwei SchülerInnen für Witwe und Richter; Für Fürbitten: Wähler, Schüler, Lehrer Materialbedarf: Für Einstieg: Kreissäge, Holzbrett oder CD mit Geräusch, CD-Player oder Handy-Klingelton; Für Hinführung: Kochlöffel, Stift, Mappe, Gameboy (oder Smartphone, ipad); Für Nachbargespräch: Triangel zum Beenden der Redezeit, Funkmikrofon; Für Evangelium: ärmliche Kleidung für Witwe, wertvolle Kleidung und Kette für Richter; Für Predigt: Brotbackautomat; Für Fürbitten: Geigen-Gefiedel , Stimmzettel, Schultasche, Notenbuch, Rucksack, Wanderschuhe, Gebetbuch, Rosenkranz, Taschentuch Zum Verteilen am Gottesdienstende: Nervensägen-Kekse (vorher gebacken, siehe Anlagen) oder selbst gemischtes oder gekauftes Studentenfutter in kleine Papiertütchen abfüllen als ?Nervennahrung. ?Nerv-Zettel? kopieren zum verteilen (kann auch in Religionsstunde verwendet werden) Leitworte: hartnäckig| nerven| bitten| Güte| Lk 18,1-8| Autor: Peter Schott
Mensch, nerve mich nicht! 20. Oktober: 29. Sonntag im Jahreskreis C Lk 18,1-8: die Witwe und der... mehr
Mehr Details zu "MENSCH|NERVE MICH NICHT!"
Mensch, nerve mich nicht! 20. Oktober: 29. Sonntag im Jahreskreis C Lk 18,1-8: die Witwe und der Richter (ab 10 Jahren und Familien) Zielgruppe: Familien, Schüler 10-12 Jahre Gottesdienstform: Eucharistiefeier für Familien am Sonntag Inhaltliche Schwerpunkte: Setze dich hartnäckig für deine Ziele ein. Gott erfüllt unsere Gebete manchmal anders als wir es uns wünschten. Methoden/ Riten/ Aktionen: Hinführung: 4 Szenenspiele; Nachbargespräch in der Kirche; ?Blitzlicht?; Evangelium als Rollenspiel; Fürbitten mit betroffenen Personen Beteiligte Personen: Für Einstieg: Mann als Handwerker; Für Hinführung: Mutter, Kind, mehrere Schüler, LehrerIn, Chef, Angestellter, 2 Schulfreunde; Für Evangelium: Erzähler und zwei SchülerInnen für Witwe und Richter; Für Fürbitten: Wähler, Schüler, Lehrer Materialbedarf: Für Einstieg: Kreissäge, Holzbrett oder CD mit Geräusch, CD-Player oder Handy-Klingelton; Für Hinführung: Kochlöffel, Stift, Mappe, Gameboy (oder Smartphone, ipad); Für Nachbargespräch: Triangel zum Beenden der Redezeit, Funkmikrofon; Für Evangelium: ärmliche Kleidung für Witwe, wertvolle Kleidung und Kette für Richter; Für Predigt: Brotbackautomat; Für Fürbitten: Geigen-Gefiedel , Stimmzettel, Schultasche, Notenbuch, Rucksack, Wanderschuhe, Gebetbuch, Rosenkranz, Taschentuch Zum Verteilen am Gottesdienstende: Nervensägen-Kekse (vorher gebacken, siehe Anlagen) oder selbst gemischtes oder gekauftes Studentenfutter in kleine Papiertütchen abfüllen als ?Nervennahrung. ?Nerv-Zettel? kopieren zum verteilen (kann auch in Religionsstunde verwendet werden) Leitworte: hartnäckig| nerven| bitten| Güte| Lk 18,1-8| Autor: Peter Schott
Konfession: katholisch
Kirchenjahr: Sonntage im Jahreskreis
Reihe: 23
Reihentitel: Familien u. Jugendgottesdienst
Leseordnung: Lesejahr C
Zielgruppe: Kinder/Familie
Liturgietermin: 29. Sonntag im Jahreskreis
Ausgabe: 8/2013
Buch: Lukas
Kapitel: 18
Verwendung: Predigttext
Vers: 1-8
Bibelstelle: Lk 18,1-8, Lukas 18,1-8
Zuletzt angesehen