JESUS - LICHT DER HOFFNUNG|LEBENSLICHT

JESUS - LICHT DER HOFFNUNG|LEBENSLICHT

Zielgruppe: Kinder/Familie
Bibelstelle: Lk 1,26-38
Reihentitel: Familien u. Jugendgottesdienst
Ausgabe: 9/2013

JESUS - LICHT DER HOFFNUNG, LEBENSLICHT Reihe: Kommunionvorbereitung 2013/14, Teil 3 Ein Projektvormittag im Advent Lk 1,26-38; 2,1-20: Maria ist schwanger (ab 8 Jahren) Zielgruppe: Kommunionkinder, Schulkinder im Grundschulalter ab ca. 8 Jahre Mögliche Anlässe: Projektvormittag im Advent im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung oder Schulprojekttag der Religionsgruppen einzelner Jahrgangsstufen, Wortgottesfeier. Elemente daraus können für verschiedene Gottesdienst- oder Begegnungs-Formen verwendet werden, z.B. für einen zur Eucharistiefeier parallelen Wortgottesdienst oder für einen Hausgottesdienst im Rahmen einer Kommunionstunde Möglicher Ablauf des Projektvormittages: gemeinsames Frühstück zu Beginn (jeder bringt etwas mit!) - Ankommen (z,B. Spiel) - Einstieg: Lied "Wir sagen euch an den lieben Advent" (oder ein anderes Adventlied) und mitgebrachte Krippenfiguren o.a. (s.u.: "Sonstige Vorbereitungen") - Gottesdienst, siehe unten - Gestalten eines Hoffnungslichtes und Lichtertanz - Abschluss Die Kinder frühstücken zunächst gemeinsam, dann folgt ein Spiel zum Ankommen, dann nehmen alle im Stuhlkreis Platz. Nach dem Gottesdienst können die Lichter gebastelt werden. Schwerpunkt des Projekttages ist der Gottesdienst. Gottesdienstform: Wortgottesfeier als Gruppengottesdienst für Kinder im Alter von ca. 7-10 Jahren Raumbedarf: ein ausreichend großer Raum Raumgestaltung: Stuhlkreis, außerdem Tische mit Stühlen zum Lichter-Basteln Inhaltliche Schwerpunkte des Gottesdienstes: Die Kinder sollen einen ganzheitlichen Zugang zum Thema Jesus - Licht der Hoffnung, Lebenslicht erhalten. Auszugehen ist dabei von der Erfahrung der Kinder mit Licht und Dunkelheit. Es sind Grunderfahrungen unseres Lebens. Licht beruhigt, befreit, tröstet, macht Mut, lässt Hoffnung wachsen, lässt sehen und erkennen. Wir brauchen Licht zum Leben, auch für ein gesundes Seelenleben. Das Thema soll den Kindern auf der Grundlage der biblischen Erzählungen, insbesondere der Erzählung Lk 1,28-36;2,1-20 katechetisch erschlossen werden. Die Kinder sollen verstehen, be-greifen und selbst spüren, was es bedeutet, wenn wir davon sprechen: Jesus ist unsere Hoffnung und Licht unseres Lebens. Wir wollen dabei eigene Erfahrungen von Begegnung mit dem Licht des Lebens machen, uns von Jesus ermutigen und uns sein Licht schenken lassen. Beteiligte Personen: Kommunionkinder bzw. Schulkinder, Katechetinnen bzw. Lehrerinnen, ein/e Leitende/r (L) Sonstige Vorbereitungen: Es ist erforderlich, dass die Kinder im Vorfeld persönlich eingeladen und von den Eltern angemeldet werden. Die Kinder werden mit der Einladung gebeten, eine Krippenfigur zum Projekttag mitzubringen - möglichst ihre Lieblingsfigur - oder, falls es zuhause keine Krippenfiguren gibt, etwas, das sie mit Advent und/oder Weihnachten verbinden. Es sollten Tische zum Basteln sowie ein Stuhlkreis bereitgestellt sein. Idealerweise ist der Frühstückstisch schon gedeckt und adventlich geschmückt. Eine Stelle im Raum (Ecke, Tisch ?), evtl. mit "Stall" dient als Ort für die mitgebrachten Krippenfiguren u.a. Dinge der Kinder. Die Ecke bleibt bis zum Ende des Projekttages eingerichtet. Eine Pause vor und nach dem Gottesdienst einplanen!
JESUS - LICHT DER HOFFNUNG, LEBENSLICHT Reihe: Kommunionvorbereitung 2013/14, Teil 3 Ein... mehr
Mehr Details zu "JESUS - LICHT DER HOFFNUNG|LEBENSLICHT"
JESUS - LICHT DER HOFFNUNG, LEBENSLICHT Reihe: Kommunionvorbereitung 2013/14, Teil 3 Ein Projektvormittag im Advent Lk 1,26-38; 2,1-20: Maria ist schwanger (ab 8 Jahren) Zielgruppe: Kommunionkinder, Schulkinder im Grundschulalter ab ca. 8 Jahre Mögliche Anlässe: Projektvormittag im Advent im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung oder Schulprojekttag der Religionsgruppen einzelner Jahrgangsstufen, Wortgottesfeier. Elemente daraus können für verschiedene Gottesdienst- oder Begegnungs-Formen verwendet werden, z.B. für einen zur Eucharistiefeier parallelen Wortgottesdienst oder für einen Hausgottesdienst im Rahmen einer Kommunionstunde Möglicher Ablauf des Projektvormittages: gemeinsames Frühstück zu Beginn (jeder bringt etwas mit!) - Ankommen (z,B. Spiel) - Einstieg: Lied "Wir sagen euch an den lieben Advent" (oder ein anderes Adventlied) und mitgebrachte Krippenfiguren o.a. (s.u.: "Sonstige Vorbereitungen") - Gottesdienst, siehe unten - Gestalten eines Hoffnungslichtes und Lichtertanz - Abschluss Die Kinder frühstücken zunächst gemeinsam, dann folgt ein Spiel zum Ankommen, dann nehmen alle im Stuhlkreis Platz. Nach dem Gottesdienst können die Lichter gebastelt werden. Schwerpunkt des Projekttages ist der Gottesdienst. Gottesdienstform: Wortgottesfeier als Gruppengottesdienst für Kinder im Alter von ca. 7-10 Jahren Raumbedarf: ein ausreichend großer Raum Raumgestaltung: Stuhlkreis, außerdem Tische mit Stühlen zum Lichter-Basteln Inhaltliche Schwerpunkte des Gottesdienstes: Die Kinder sollen einen ganzheitlichen Zugang zum Thema Jesus - Licht der Hoffnung, Lebenslicht erhalten. Auszugehen ist dabei von der Erfahrung der Kinder mit Licht und Dunkelheit. Es sind Grunderfahrungen unseres Lebens. Licht beruhigt, befreit, tröstet, macht Mut, lässt Hoffnung wachsen, lässt sehen und erkennen. Wir brauchen Licht zum Leben, auch für ein gesundes Seelenleben. Das Thema soll den Kindern auf der Grundlage der biblischen Erzählungen, insbesondere der Erzählung Lk 1,28-36;2,1-20 katechetisch erschlossen werden. Die Kinder sollen verstehen, be-greifen und selbst spüren, was es bedeutet, wenn wir davon sprechen: Jesus ist unsere Hoffnung und Licht unseres Lebens. Wir wollen dabei eigene Erfahrungen von Begegnung mit dem Licht des Lebens machen, uns von Jesus ermutigen und uns sein Licht schenken lassen. Beteiligte Personen: Kommunionkinder bzw. Schulkinder, Katechetinnen bzw. Lehrerinnen, ein/e Leitende/r (L) Sonstige Vorbereitungen: Es ist erforderlich, dass die Kinder im Vorfeld persönlich eingeladen und von den Eltern angemeldet werden. Die Kinder werden mit der Einladung gebeten, eine Krippenfigur zum Projekttag mitzubringen - möglichst ihre Lieblingsfigur - oder, falls es zuhause keine Krippenfiguren gibt, etwas, das sie mit Advent und/oder Weihnachten verbinden. Es sollten Tische zum Basteln sowie ein Stuhlkreis bereitgestellt sein. Idealerweise ist der Frühstückstisch schon gedeckt und adventlich geschmückt. Eine Stelle im Raum (Ecke, Tisch ?), evtl. mit "Stall" dient als Ort für die mitgebrachten Krippenfiguren u.a. Dinge der Kinder. Die Ecke bleibt bis zum Ende des Projekttages eingerichtet. Eine Pause vor und nach dem Gottesdienst einplanen!
Konfession: katholisch
Reihe: 23
Reihentitel: Familien u. Jugendgottesdienst
Leseordnung: Lesejahr C
Kirchenjahr: Adventszeit
Zielgruppe: Kinder/Familie
Liturgietermin: Wochenandachten für Dezember
Ausgabe: 9/2013
Buch: Lukas
Kapitel: 1
Verwendung: Predigttext
Bibelstelle: Lk 1,26-38, Lukas 1,26-38
Vers: 26-38
Zuletzt angesehen