WENN JEDER GIBT|WAS ER KANN

WENN JEDER GIBT|WAS ER KANN

Zielgruppe: Kinder/Familie
Bibelstelle: Lk 19,1-10
Reihentitel: Familien u. Jugendgottesdienst
Ausgabe: 9/2013

Wenn jeder gibt, was er kann 03.November: 31. Sonntag im Jahreskreis C Lk 19,1-10: Zachäus Zielgruppe: Familien mit größeren Kindern von 10-12 Jahren Gottesdienstform: sonntägliche Eucharistiefeier mit Familien Raumgestaltung: In der Vorhalle der Kirche oder an anderer prägnanter und gut zugänglicher Stelle sollten die beiden schwarzen Bretter, die nach dem Gottesdienst genutzt und bestückt werden können, aufgehängt werden. Inhaltliche Schwerpunkte: Zachäus hat erkannt, was er hat, was er geben kann und was ihm fehlt. Können wir uns an ihm ein Beispiel nehmen? Methoden/Riten/Aktionen: Spiellied| Dialogpredigt| Initiieren eines Tausch-Netzwerkes Beteiligte Personen: Neben den Vorbereitenden ca. 10-12 Kinder, die spontan Anfangsszene spielen, und ungefähr 4-6 Kinder, die sich im Vorhinein mit dem Evangelium (unter Anleitung) beschäftigen und so den 2. Teil der Katechese vorbereiten und gestalten. Materialbedarf: 2 große, schwarze Pappen oder Bretter (auch andere Farbe möglich). Es lassen sich auch mehrere schwarze Tonpappen zu einer größeren Fläche zusammenfügen. Kleine Zettel (z.B. kleine Karteikarten oder Post-its) und Stifte nach Anzahl der erwarteten Gottesdienstbesucher. Beide werden vorher in die Bänke gelegt. Zudem sollten an den ?schwarzen Brettern? je nach Untergrund entweder Nadeln oder Klebestreifen bereit liegen. Das eine Brett ist mit der Überschrift ?Ich biete ...? versehene, das zweite mit der Überschrift ?Ich benötige ...?. Sonstige Vorbereitungen: Die Vorbereitenden sollten sich einmal im Vorhinin mit mehreren Kindern zu dem Evangelium austauschen, um mit ihnen bereits einmal zu überlegen, was jede und jeder selbst tun könnte, um wie Zachäus etwas von dem abzugeben oder zur Verfügung zu stellen, wovon sie/er selbst genug besitzt. Als Beispiele können die im 2. Teil der Katechese (s.u.) aufgeführten gelten. Sie sind dann die ersten möglichen Beispiele für das ?Schwarze Brett?. Leitworte: Zachäus| teilen| Betrug| Umkehr| Geiz| Geld| Gerechtigkeit| tauschen Lied: Laubach/ Nesgen, Du bist der Atem der Ewigkeit
Wenn jeder gibt, was er kann 03.November: 31. Sonntag im Jahreskreis C Lk 19,1-10: Zachäus... mehr
Mehr Details zu "WENN JEDER GIBT|WAS ER KANN"
Wenn jeder gibt, was er kann 03.November: 31. Sonntag im Jahreskreis C Lk 19,1-10: Zachäus Zielgruppe: Familien mit größeren Kindern von 10-12 Jahren Gottesdienstform: sonntägliche Eucharistiefeier mit Familien Raumgestaltung: In der Vorhalle der Kirche oder an anderer prägnanter und gut zugänglicher Stelle sollten die beiden schwarzen Bretter, die nach dem Gottesdienst genutzt und bestückt werden können, aufgehängt werden. Inhaltliche Schwerpunkte: Zachäus hat erkannt, was er hat, was er geben kann und was ihm fehlt. Können wir uns an ihm ein Beispiel nehmen? Methoden/Riten/Aktionen: Spiellied| Dialogpredigt| Initiieren eines Tausch-Netzwerkes Beteiligte Personen: Neben den Vorbereitenden ca. 10-12 Kinder, die spontan Anfangsszene spielen, und ungefähr 4-6 Kinder, die sich im Vorhinein mit dem Evangelium (unter Anleitung) beschäftigen und so den 2. Teil der Katechese vorbereiten und gestalten. Materialbedarf: 2 große, schwarze Pappen oder Bretter (auch andere Farbe möglich). Es lassen sich auch mehrere schwarze Tonpappen zu einer größeren Fläche zusammenfügen. Kleine Zettel (z.B. kleine Karteikarten oder Post-its) und Stifte nach Anzahl der erwarteten Gottesdienstbesucher. Beide werden vorher in die Bänke gelegt. Zudem sollten an den ?schwarzen Brettern? je nach Untergrund entweder Nadeln oder Klebestreifen bereit liegen. Das eine Brett ist mit der Überschrift ?Ich biete ...? versehene, das zweite mit der Überschrift ?Ich benötige ...?. Sonstige Vorbereitungen: Die Vorbereitenden sollten sich einmal im Vorhinin mit mehreren Kindern zu dem Evangelium austauschen, um mit ihnen bereits einmal zu überlegen, was jede und jeder selbst tun könnte, um wie Zachäus etwas von dem abzugeben oder zur Verfügung zu stellen, wovon sie/er selbst genug besitzt. Als Beispiele können die im 2. Teil der Katechese (s.u.) aufgeführten gelten. Sie sind dann die ersten möglichen Beispiele für das ?Schwarze Brett?. Leitworte: Zachäus| teilen| Betrug| Umkehr| Geiz| Geld| Gerechtigkeit| tauschen Lied: Laubach/ Nesgen, Du bist der Atem der Ewigkeit
Konfession: katholisch
Kirchenjahr: Sonntage im Jahreskreis
Reihe: 23
Reihentitel: Familien u. Jugendgottesdienst
Leseordnung: Lesejahr C
Zielgruppe: Kinder/Familie
Liturgietermin: 31. Sonntag im Jahreskreis
Ausgabe: 9/2013
Buch: Lukas
Kapitel: 19
Bibelstelle: Lk 19,1-10, Lukas 19,1-10
Vers: 1-10
Verwendung: Predigttext
Zuletzt angesehen