GASTMAHL DER LIEBE

GASTMAHL DER LIEBE

Zielgruppe: Kinder/Familie
Bibelstelle: Joh 13,1-15
Reihentitel: Familien u. Jugendgottesdienst
Ausgabe: 2/2014

Titel: Gastmahl der Liebe 17. April: Gründonnerstag Joh 13,1-15: Fußwaschung (6-10 Jahre und Familien) Gottesdienstform: Eucharistiefeier in der Gemeinde, auch als Hausgottesdienst im Familienkreis Inhaltliche Schwerpunkte: Der Entwurf schlägt den Bogen von der jüdischen Pessah-Tradition hin zum christlichen Gedenken an das letzte Abendmahl. Dabei greift er den speziellen Akzent auf, den das Johannesevangelium mit der Fußwaschung setzt und zeigt, dass die Entwicklung der Eucharistie und ihres Verständnisses ein offener Dialogprozess in der Glaubensgemeinschaft ist, damals wie ganz aktuell in der Diskussion einer opferfreien Interpretation der Hinrichtung Jesu (K.-P. Jörns, H. Halbfas, E. Bieser, u.a.). Methoden|Riten|Aktionen: Der Gesamtverlauf sieht einen Dreischritt von Gemeindemesse ? Abendessen ? Anbetung vor. Symbolkatechese zum Pessah anhand der Speisen. Zeitreise-Geschichte, der Altersstufe bekannt aus der beliebten Kinderbuchreihe ?Das magische Baumhaus? von Mary Pope Osborne; alternativ zur hier vorgeschlagenen Form der Anbetung bietet sich auch der Übergang zur 2. Station, sowie die 2. und 3. Station der Kinder-Passion des Autors an. (erschienen in Heft 2/2012, 2. Gottesdienst) Zeitbedarf: Einkauf und Zubereitung der Speisen für den Pessah-Tisch (ca. 45 Min.), Vorbereitung für das Abendessen je nach Umfang. Leitworte: Gastmahl| essen| Abendmahl| Pessahmahl| Fußwaschung| Auszug aus Ägypten| Gott rettet| Karwoche| Lied: Fußwaschung (Hochedlinger) Alles ist möglich, dem der liebt (Ruhama) Autor: Jürgen Maubach
Titel: Gastmahl der Liebe 17. April: Gründonnerstag Joh 13,1-15: Fußwaschung (6-10 Jahre und... mehr
Mehr Details zu "GASTMAHL DER LIEBE"
Titel: Gastmahl der Liebe 17. April: Gründonnerstag Joh 13,1-15: Fußwaschung (6-10 Jahre und Familien) Gottesdienstform: Eucharistiefeier in der Gemeinde, auch als Hausgottesdienst im Familienkreis Inhaltliche Schwerpunkte: Der Entwurf schlägt den Bogen von der jüdischen Pessah-Tradition hin zum christlichen Gedenken an das letzte Abendmahl. Dabei greift er den speziellen Akzent auf, den das Johannesevangelium mit der Fußwaschung setzt und zeigt, dass die Entwicklung der Eucharistie und ihres Verständnisses ein offener Dialogprozess in der Glaubensgemeinschaft ist, damals wie ganz aktuell in der Diskussion einer opferfreien Interpretation der Hinrichtung Jesu (K.-P. Jörns, H. Halbfas, E. Bieser, u.a.). Methoden|Riten|Aktionen: Der Gesamtverlauf sieht einen Dreischritt von Gemeindemesse ? Abendessen ? Anbetung vor. Symbolkatechese zum Pessah anhand der Speisen. Zeitreise-Geschichte, der Altersstufe bekannt aus der beliebten Kinderbuchreihe ?Das magische Baumhaus? von Mary Pope Osborne; alternativ zur hier vorgeschlagenen Form der Anbetung bietet sich auch der Übergang zur 2. Station, sowie die 2. und 3. Station der Kinder-Passion des Autors an. (erschienen in Heft 2/2012, 2. Gottesdienst) Zeitbedarf: Einkauf und Zubereitung der Speisen für den Pessah-Tisch (ca. 45 Min.), Vorbereitung für das Abendessen je nach Umfang. Leitworte: Gastmahl| essen| Abendmahl| Pessahmahl| Fußwaschung| Auszug aus Ägypten| Gott rettet| Karwoche| Lied: Fußwaschung (Hochedlinger) Alles ist möglich, dem der liebt (Ruhama) Autor: Jürgen Maubach
Konfession: katholisch
Reihe: 23
Reihentitel: Familien u. Jugendgottesdienst
Leseordnung: Lesejahr A
Zielgruppe: Kinder/Familie
Ausgabe: 2/2014
Liturgietermin: Gründonnerstag
Kapitel: 13
Buch: Johannes
Verwendung: Predigttext
Bibelstelle: Joh 13,1-15, Johannes 13,1-15
Vers: 1-15
Zuletzt angesehen