ATEM GOTTES IN UNS

ATEM GOTTES IN UNS

Zielgruppe: Kinder/Familie
Bibelstelle: Joh 20,19-23
Reihentitel: Familien u. Jugendgottesdienst
Ausgabe: 4/2014

Atem Gottes in uns Nach dem 8. Juni: Pfingstwoche Joh 20,19-23: Geistsendung Zielgruppe: Familien mit Kindern von 6-10 Jahren, Familienkreise Mögliche Anlässe: Wortgottesfeiern in der Woche nach Pfingsten oder auf Pfingstfreizeiten mit Familien. Gottesdienstform: Wortgottesfeier Inhaltliche Schwerpunkte: Der Entwurf deutet Joh 20,19-23 als Beschreibung eines christlichen, sonntäglichen Gottesdienstes. Hier geht es um die Wirkung der Geistsendung nach innen, in die christliche Gemeinde und ihrer liturgischen Versammlung hinein: in der Mitte steht Jesus Christus und die Freude über seine Gegenwart. Die Geistsendung, ausgedrückt durch Anhauchen und Einatmen, versteht sich hier sehr persönlich als Anteil-nehmen am göttlichen Leben durch die gegenseitige Immanenz von Jünger und Auferstandenem. Hieraus entfaltet sich die Sendung, die sich als Vergegenwärtigung der gesamten Sendung Jesu versteht und bis heute gilt. Mit dem V. 23 beginnt ein neues, komplexes Thema, auf das der Entwurf nicht eingeht. Methoden / Riten / Aktionen: Katechese mit Luftballon, Bewegungsspiel, Atemmeditation, Tönen und Kammblasen. Beteiligte Personen: Priester, bzw. Gottesdienstleiter/in (L.), Materialbedarf: Luftballons für alle Teilnehmer; ca. 10 Kämme; Pergamentpapier Zeitbedarf: Luftballons und Kämme besorgen, Pergamentpapierstreifen schneiden Leitworte: Geist Gottes| Atem Gottes| Lebendigkeit|Geistsendung Lied: Hauptsache, es funkt (Refferath/Blitsch) Autor: Jürgen Maubach, Aachen
Atem Gottes in uns Nach dem 8. Juni: Pfingstwoche Joh 20,19-23: Geistsendung Zielgruppe: Familien... mehr
Mehr Details zu "ATEM GOTTES IN UNS"
Atem Gottes in uns Nach dem 8. Juni: Pfingstwoche Joh 20,19-23: Geistsendung Zielgruppe: Familien mit Kindern von 6-10 Jahren, Familienkreise Mögliche Anlässe: Wortgottesfeiern in der Woche nach Pfingsten oder auf Pfingstfreizeiten mit Familien. Gottesdienstform: Wortgottesfeier Inhaltliche Schwerpunkte: Der Entwurf deutet Joh 20,19-23 als Beschreibung eines christlichen, sonntäglichen Gottesdienstes. Hier geht es um die Wirkung der Geistsendung nach innen, in die christliche Gemeinde und ihrer liturgischen Versammlung hinein: in der Mitte steht Jesus Christus und die Freude über seine Gegenwart. Die Geistsendung, ausgedrückt durch Anhauchen und Einatmen, versteht sich hier sehr persönlich als Anteil-nehmen am göttlichen Leben durch die gegenseitige Immanenz von Jünger und Auferstandenem. Hieraus entfaltet sich die Sendung, die sich als Vergegenwärtigung der gesamten Sendung Jesu versteht und bis heute gilt. Mit dem V. 23 beginnt ein neues, komplexes Thema, auf das der Entwurf nicht eingeht. Methoden / Riten / Aktionen: Katechese mit Luftballon, Bewegungsspiel, Atemmeditation, Tönen und Kammblasen. Beteiligte Personen: Priester, bzw. Gottesdienstleiter/in (L.), Materialbedarf: Luftballons für alle Teilnehmer; ca. 10 Kämme; Pergamentpapier Zeitbedarf: Luftballons und Kämme besorgen, Pergamentpapierstreifen schneiden Leitworte: Geist Gottes| Atem Gottes| Lebendigkeit|Geistsendung Lied: Hauptsache, es funkt (Refferath/Blitsch) Autor: Jürgen Maubach, Aachen
Konfession: katholisch
Reihe: 23
Reihentitel: Familien u. Jugendgottesdienst
Leseordnung: Lesejahr A
Liturgietermin: Wochenandachten für Juni
Zielgruppe: Kinder/Familie
Ausgabe: 4/2014
Buch: Johannes
Kapitel: 20
Bibelstelle: Joh 20,19-23, Johannes 20,19-23
Vers: 19-23
Verwendung: Predigttext
Zuletzt angesehen