FRAU|DEIN GLAUBE IST GROSS

FRAU|DEIN GLAUBE IST GROSS

Zielgruppe: Kinder/Familie
Bibelstelle: Mt 15,21-28
Reihentitel: Familien u. Jugendgottesdienst
Ausgabe: 5+6/2014

Frau, dein Glaube ist gross 17. August: 20. Sonntag im Jahreskreis A Mt 15, 21-28: Jesus heilt die Tochter der kanaanäischen Frau (ab 5 Jahre) Gottesdienstform: Wort-Gottes-Feier parallel zur Eucharistiefeier für Erwachsene Inhaltlicher Schwerpunkt: Die Frau aus dem Evangelium ist unerschütterlich in ihrem Vertrauen und Glauben an Jesus. Obwohl die Jünger sie von Jesus fern halten wollen und auch Jesus zunächst abweisend ist, lässt sie nicht locker. In ihrem Glauben an Jesus ist diese Frau ein Vorbild für uns. Sie vertraut Jesus ganz und gar. Die Jünger sind Fürsprecher dieser Frau. Und das nur deshalb, weil die Frau nicht locker lässt. So liegen sie Jesus in den Ohren, damit er sich um die Frau kümmert. Auch unsere Aufgabe ist es, Fürsprecher für unsere Mitmenschen bei Gott zu sein, z.B. in der Fürbitte im Gottesdienst. Methoden/Aktionen/Riten: Biblische Erzählfiguren in Verbindung mit der frei erzählten Geschichte. Materialbedarf: ein großes grünes Bodentuch und ein längliches dunkelgrünes Tuch als Weg. Verschiedene Erzähl-/ Spielfiguren: Jesus, Frau, Jünger und Jüngerinnen. Ein Stein, auf dem die Jesusfigur sitzt. Farbige Märchenwolle, Kardenband (einfarbige Wolle), Nähgarn und Schere. Für jeden Gottesdienstbesucher ein Kärtchen. Auf der 1. Seite steht die Bibelstelle Matthäus15, 21-28 und auf der 2. Seite: "Dein Glaube ist groß". Leitworte: Begegnung, Vertrauen,hartnäckig,Fürsprecher, Frau
Frau, dein Glaube ist gross 17. August: 20. Sonntag im Jahreskreis A Mt 15, 21-28: Jesus heilt... mehr
Mehr Details zu "FRAU|DEIN GLAUBE IST GROSS"
Frau, dein Glaube ist gross 17. August: 20. Sonntag im Jahreskreis A Mt 15, 21-28: Jesus heilt die Tochter der kanaanäischen Frau (ab 5 Jahre) Gottesdienstform: Wort-Gottes-Feier parallel zur Eucharistiefeier für Erwachsene Inhaltlicher Schwerpunkt: Die Frau aus dem Evangelium ist unerschütterlich in ihrem Vertrauen und Glauben an Jesus. Obwohl die Jünger sie von Jesus fern halten wollen und auch Jesus zunächst abweisend ist, lässt sie nicht locker. In ihrem Glauben an Jesus ist diese Frau ein Vorbild für uns. Sie vertraut Jesus ganz und gar. Die Jünger sind Fürsprecher dieser Frau. Und das nur deshalb, weil die Frau nicht locker lässt. So liegen sie Jesus in den Ohren, damit er sich um die Frau kümmert. Auch unsere Aufgabe ist es, Fürsprecher für unsere Mitmenschen bei Gott zu sein, z.B. in der Fürbitte im Gottesdienst. Methoden/Aktionen/Riten: Biblische Erzählfiguren in Verbindung mit der frei erzählten Geschichte. Materialbedarf: ein großes grünes Bodentuch und ein längliches dunkelgrünes Tuch als Weg. Verschiedene Erzähl-/ Spielfiguren: Jesus, Frau, Jünger und Jüngerinnen. Ein Stein, auf dem die Jesusfigur sitzt. Farbige Märchenwolle, Kardenband (einfarbige Wolle), Nähgarn und Schere. Für jeden Gottesdienstbesucher ein Kärtchen. Auf der 1. Seite steht die Bibelstelle Matthäus15, 21-28 und auf der 2. Seite: "Dein Glaube ist groß". Leitworte: Begegnung, Vertrauen,hartnäckig,Fürsprecher, Frau
Konfession: katholisch
Reihe: 23
Reihentitel: Familien u. Jugendgottesdienst
Leseordnung: Lesejahr A
Zielgruppe: Kinder/Familie
Liturgietermin: 20. Sonntag im Jahreskreis
Ausgabe: 5+6/2014
Kapitel: 15
Buch: Matthäus
Verwendung: Predigttext
Bibelstelle: Matthäus 15,21-28, Mt 15,21-28
Vers: 21-28
Zuletzt angesehen